2a zu Gast auf dem MitMachHof

"Juhu, wir fahren endlich auf den Bauernhof!" So war es in den vergangenen Tagen oft in der Klasse 2a zu hören. - Und endlich am 30.11.2021 konnte der erste "richtige" Ausflug dieser Klassengemeinschaft stattfinden.

 

Ziel war der MitMachHof in Uetze-Schwüblingsen. Bei sehr norddeutschem Novemberwetter konnten die Kinder auf der riesigen Strohburg, die bis unter das Scheunendach reichte und mehrere Gänge und Höhlen beherbergte, toben. Eigens dafür brachten die Mädchen und Jungen Taschenlampen mit, denn in den Gängen war es ziemlich dunkel - was für Spannung und Spielfreude sorgte.

 

Wer Abwechslung brauchte, konnte beim Putzen der Ponys und Pferde helfen. Danach ging es auf den Reitplatz. Hier durften die Kinder auf Kamerun, Doortje, Lisa, Susi und ihren Pferdekolleginnen reiten. Wer nicht ritt, durfte das Tier unter Aufsicht führen. Besonders viele Runden hatte Kamerun zu gehen: Als großes Pferd war er sehr beliebt.

 

Die herumlaufenden Hühner konnten gestreichelt und auf den Arm genommen werden. Dabei sorgten die Hähne für musikalische Untermalung. Hofhund Molly turnte mit den Kindern herum, zeigte kleine Gänge in der Strohburg oder ließ sich zum Streicheln auf unseren Füßen nieder.

 

Zwischen Reiten und Verstecken in der Strohburg konnten Holztiere als Erinnerung für zu Hause bemalt werden: Sie sind gedanklich mit einem tollen und besonderen Tag verbunden.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle beim Förderverein der Waldschule bedanken, denn im Rahmen der Waldschulolympiade im Frühjahr 2021 spendierte er uns einen geldwerten  Ausflugsgutschein, den wir anteilig für die Teilnahmekosten einsetzen konnten. Ein großes Dankeschön gilt auch den Fahrerinnen und Fahrern, die die Kinder in Fahrgemeinschaften transportierten. Und natürlich möchten wir auch Claudia und Charlotte vom MitMachHof sowie all den dort lebenden Tieren Danke sagen.

Fotos: M. Dankert, Text: L. Wagenhäuser

Herrenhäuser Gärten zum Zweiten

Auch die 4. Klassen machten einen Ausflug nach Herrenhausen. Leider regnete es am 9. Juli 2021 sehr viel, was allerdings der Freude an der Abwechslung vom Schulunterricht  keinen Abbruch tat.

 

Das Thema des Besuchs auf der großen Gartenanlage lautete "Early Birds" und führte den Kindern vor Augen, wie die Kindheit vor 300 Jahren aussah. In spielerischer Form entdeckten sie die Gegensätze arm-reich und früher-heute:

 

Einige Kinder bastelten einen Fächer, andere bekamen ein Puzzle des Gartens. Die dritte Gruppe ordnete Bilder von Gebrauchsgegenständen nach dem Kriterium "Kindheit früher - Kinheit heute" zu.

 

Natürlich waren auf dem Rundgang auch die Grotte, der Irrgarten und die Fontäne mit inbegriffen.

Ausflug in die Herrenhäuser Gärten

Durch die weitreichenden Covid-Lockerungen sind nun endlich wieder Schulausflüge und der Besuch außerschulischer Lernorte erlaubt. So machten sich am 02.07.2021 die Kinder der Klasse 3a gemeinsam mit Frau Jansen und Frau Wendt auf den Weg nach Hannover, um den Schulvormittag in den Herrenhäuser Gärten zu verbringen. Am Eingang wartete dann als besondere Überraschung die inzwischen pensionierte Lehrerin Frau Bruns. Nach einer sehr emotionalen Begrüßung konnte der Rundgang beginnen.

 

Alle Teilnehmer begaben sich unter der Leitung von Lili und deren Gehilfin Alida auf eine historische Spurensuche. Die Reise führte in die Zeit der Kurfürstin Sophie, die vor rund 300 Jahren den Schlossgarten festalten ließ und ihren Reichtum zur Schau stellen wollte. Auch die gemeinen Leute, also die damalige Stadtbevölkerung, durften im Garten wandeln.

 

In Kleingruppen forschten die Kinder an unterschiedlichen Orten und brachten so einige Details von früher ans Licht. Auf spielerische Weise lernten sie somit das Leben in der damaligen Zeit kennen. Besonders die von Nikki de Saint Phalle gestaltete Grotte beeindruckte einige Kinder. Die abschließende Schatzsuche im Labyrinth bereitete allen viel Freude.

 

Die besonders große Eiskugel am Hauptbahnhof war ein weiterer Höhepunkt, bevor es dann mit dem Zug zurück nach Ehlershausen ging. Um 14.40 Uhr endete dieser besondere Schultag.

 

Ganz herzlich möchten wir uns beim Förderverein bedanken, der die Kosten als Belohnung für die Teilnahme an der Waldschul-Olypiade in voller Höhe übernahm.

D. Wendt

Druckversion Druckversion | Sitemap
Waldschule Ramlingen-Ehlershausen