Laufabzeichen

Auf den 3. Mai 2024 hatten sich alle Waldschulkinder in den vergangenen Sportstunden vorbereitet: Diesmal war die Kondition gefragt.

 

Die Dritt- und Viertklässler versuchten sich am einstündigen Dauerlauf, die Kleineren konnten sich eine halbe oder eine Dreiviertelstunde vornehmen.

Nach der Anstrengung bekamen alle Läufer eine leckere Stärkung, die der Förderverein sponserte und verteilte.

 

Zum Glück machte die sonst so gern gesehene Sonne an diesem Tag ein Päuschen und es herrschte genau die richtige Lauftemperatur, sodass wir keine Ausfälle zu beklagen hatten.

Englisches Theater zu Besuch

5. April 2024: Snow White and the seven Dwarves

Bald ist wieder Ostern!

 

In unserem Schulflur sitzen bereits die Häschen und bereiten sich auf die große Verteilaktion der Eier vor. Da dürfen ein paar Möhrchen als Wegzehrung nicht fehlen.

 

Diese niedlichen Kerlchen sind während der Früh-betreuung der Erst- und Zweitklässler entstanden.

Ameise, Biene & Co.

Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn haben die Kinder der Klassen 3a und 3b am 07.03.2024 einges über Insekten gelernt - vor allem, dass sie sehr nützlich sind und geschützt werden müssen. Damit nicht weiterhin so viele Insekten sterben, benötigen sie einen angemessenen Lebensraum: Gärten und Grünflächen mit vielen Blumen und Pflanzen zum Bestäuben, liegengebliebenem Laub und abgestorbenen Gewächsen als Unterschlupf und wenig elektrischem Licht.

 

Um das erworbene Wissen zu festigen, machte die Klasse ein Quiz. Zum Schluss stellte jedes Kind eine Saatkugel her, die es im nächsten Frühling zu Hause oder auch auf dem Schulgelände auslegen kann.

Fantasie-Ausflug zum Tennisplatz

Erste Hilfe für Kinder

Die Waldschulkinder der Jahrgänge 3 und 4 konnten zusammen mit einem erfahrenen Ärzteteam der Kliniken Lehrte und Großburgwedel (Frau Msuya, Herr Seebohm und Herr Großart) erste wichtige Schritte zur Lebensrettung erproben. Dabei ging es darum, Ängste zu nehmen und die Kinder handlungsfähig für den Ernstfall zu machen.

 

Die Merkwörter für einen Notfall sind

PRÜFEN - Wie ist der Zustand einer Person?

RUFEN - Hilfe holen oder Notruf 112 wählen.

DRÜCKEN - Bei Herzkreislaufstillstand muss man eine Herzdruckmassage machen. 

 

"Je früher wir hier üben und Wissen weitergeben, umso mehr Leben können gerettet werden.", sagt Antje Hoffmann. Die Kinder bekamen die Gelegenheit, die mitgebrachten Dummys "wiederzubeleben" und sammelten dabei wertvolle Erfahrungen.

 

Vielen Dank an das Projektteam des Wiederbelebungskurses für Kinder!

Lieber, guter Nikolaus

 

Am 6. Dezember kam tatsächlich der Nikolaus in die Waldschule und überraschte die Kinder mit lauter süßen Gaben.

 

Für die Idee und die kreative Umsetzung war unser  Förderverein verantwortlich. Der stattliche Nikolaus und sein Engel gingen durch die sieben Klassen, sorgten für staunende Blicke und machten die Kinder glücklich.

 

Vielen Dank für diese schöne Aktion!

Adventssingen

 

In der Adventszeit singen wir alle am Weihnachtsbaum fröhliche Lieder, begleitet von Frau Jensen am Klavier.

 

Im Hintergrund "gehorcht" uns sogar das Wetter, denn "Schneeflöckchen, Weißröckchen" gehört natürlich auch zu unserem Repertoire.

Schneeflöckchen!

Ingo Siegner in der Waldschule

Es fing alles mit einer kleinen Geschichte an, die sich der beliebte Kinderbuchautor Ingo Siegner in jungen Jahren für einen Freund als Geburtstagsgeschenk ausdachte. Damals war er noch weit davon entfernt, sich als Autor einen Namen machen zu wollen.

 

Heute ist sein "Kleiner Drache Kokosnuss" weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt, Ingo Siegner ist DER Kinderbuchautor und hat immer wieder neue Ideen, die seine treue Leserschaft begeistern. Mit "Eliot und Isabella und der Trüffeldieb" kam er zu uns nach Ehlershausen, erzählte von sich und seinen Figuren, zeichnete sie mit geübter Hand ans Flipchart und las unterhaltsame Abschnitte aus dem Buch. Wir - die Waldschulkinder und Waldschulerwachsenen sowie die Fuchskinder mit ihren Kita-Betreuerinnen - fanden das alles richtig toll!

 

Ein großer Dank geht an unseren Förderverein, der uns die Lesung finanzierte, und an die Buchhandlung Wegener in Burgdorf. Sie ermöglichte uns einen gut gefüllten Büchertisch, von dem zahlreiche persönlich von Ingo Siegner signierte Exemplare gekauft werden konnten.

 

Hier kommen noch ein paar Impressionen:

Neulich in der Frühbetreuung

Energiesparschule GOLD

Die Waldschule ist beim Klimaschutz ganz vorne mit dabei. Bitte lesen Sie hierzu die Pressemeldung der Stadt Burgdorf: https://www.burgdorf.de/portal/meldungen/schueler-innen-gehen-beim-klimaschutz-voran-902008711-20500.html?rubrik=902000010

Stadtradeln: 10.399 km!

Nach drei Wochen Stadtradeln steht fest: Wieder eine klasse Leistung! Wir sind eine sehr sportliche kleine Schule, die im Burgdorfer Ranking mit einem tollen 5. Platz auffällt. Fast alle Waldschulkinder sind mitgefahren, viele Eltern und auch Lehrerinnen haben sich am Kilometersammeln beteiligt und einzelne Schülerinnen und Schüler sind wahre "Dauerradler", hier die Kilometermacher schlechthin:

 

1) Jonte aus der 1b: 244,1 km

2) Emil aus der 2b: 179,1 km

3) Martin aus der 3a: 124,2 km

 

Dies sind die Team-Ergebnisse:

Waldschule insgesamt 10.399 km
Jahrgang 1 + Freunde 3.521 km
Jahrgang 2 + Freunde 2.860 km
Jahrgang 4 + Freunde 2.427 km
Jahrgang 3 + Freunde 1.591 km

Üben fürs ADAC-Turnier

Vom 19. bis 23. Juni 2023 haben die Zweit- bis Viertklässler auf dem Fahrrad-Parcours geübt, um fit für das ADAC-Turnier am 30. Juni 2023 zu sein. Anforderungen wie Spurhalten, einhändig Fahren, Schulterblick und sicheres Bremsen spielen im täglichen Straßenverkehr ein wichtige Rolle und werden hier trainiert.

Verkehrssicher unterwegs?

 

Die Fahrräder der Dritt- und Viertklässler wurden am 21. und 22. Juni 2023 wieder ganz genau unter die Lupe genommen.

 

Der Kontaktbeamte unserer Polizeiinspektion Burgdorf, Jörg Windfuhr, kontrollierte alle Fahrräder, die ihm vorgeführt wurden, auf Herz und Nieren und versah sie dann mit dem Prüfsiegel 2023. Nicht alle waren direkt reif für die Plakette, sondern mussten erst noch nachgebessert werden. Aber es gab nur ganz kleine Mängel, die man schnell beheben kann.

Mitten in der Natur

Dass die Waldschule inmitten idyllischer Natur gelegen ist, wissen alle aus unserer Schulgemeinschaft sehr zu schätzen und zu genießen.

 

Es wimmelt hier von verschie-denen Vogelarten, Eichhörnchen flitzen durch den Wald und spähen auch mal ins Gebäude, manchmal grast ein Reh mit seinem Kitz gemächlich auf dem Sportplatz.

 

Etwas Besonderes waren einmal drei flauschige Käuzchen, die aufgereiht auf einem Ast vorm Klassenzimmer hockten. Oder diese junge Waldohreule links, die es in einen unserer Buchsbäume verschlagen hatte.

 

Damit das kleine Kerlchen nicht zu viel Stress bekam, brachten wir es vorsichtig zu einer Vogelexpertin, die nun ein Auge darauf hat, dass aus dem kleinen Federknäuel eine große Eule werden kann.

Brandschutztag

Ina und Andreas Maschigefski und Tino Löffler von der Freiwilligen Feuerwehr Ramlingen-Ehlershausen waren am 2. Juni 2023 zu Besuch in den Klassen 4a und 3a, um den Kindern wichtige Erkenntnisse zum Brandschutz zu vermitteln.

 

Je Klasse wurden Themen noch einmal wiederholt, die bereits im Unterricht vorgekommen waren, wie zum Beispiel das Verbrennungsdreieck, Rauchmelder, Verhalten im Notfall und das Absetzen eines Notrufes. Wichtig war auch das Gespräch darüber, wie man welchen Brand am schnellsten und sichersten löschen kann.

 

Am Feuerwehrfahrzeug zeigten die Feuerwehrleute den Kindern dann noch die Ausrüstung des Wagens und führten das Atemschutzgerät vor.

 

Alle Schülerinnen und Schüler erhielten zum Abschluss noch einen Aufkleber "Kinderfinder" für ihre Kinderzimmertür geschenkt.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für diesen anschaulichen Unterricht bei der Freiwilligen Feuerwehr Ramlingen-Ehlershausen!

Känguru-Wettbewerb der Mathematik

Stolz präsentieren wir hier unsere Gewinnerkinder:

 

Klasse 3a:

1. Platz: Tobias

2. Platz: Nina

3. Platz: Marlene

 

Klasse 4a:

1. Platz: Romeo

2. Platz: Johann

3. Platz: Cassie

Eine besondere Leistung erbrachte Romeo (4a), der einen 3. Platz in der bundesweiten Wertung erzielen konnte. Auch Tobias (3a) nahm sehr erfolgreich teil. Er gewann ein T-Shirt für den „weitesten Kängurusprung“, indem er die meisten richtigen Lösungen hintereinander schaffte.

 

Wir gratulieren allen Kindern zu ihren Leistungen und bedanken uns herzlich beim Förderverein der Waldschule, der wieder die Teilnahmegebühren für alle Kinder übernommen sowie die Preise finanziert hat!

                                                                                                                      D. Wendt

Vorlesewettbewerb 2023

Es ist Freitag, der 24.03.2023, der letzte Tag vor den Oster-ferien.

Aus dem Musikraum dringen tierische Geräusche: miauen, quaken, brummen und blubb-blubb...

Ja, es ist schon wieder ein Jahr vergangen und es ist VORLESEWETTBEWERB!

 

In den meisten Büchern, die sich die Kinder aus den Klassen 3 und 4 ausgesucht haben, geht es um Tiere und in dem einen oder anderen Buch wird es auch mal ein wenig unheimlich oder es spukt sogar.

 

Romeo, Cassie, Lilith, Lenja, Jannis und Tilda haben mit Spaß ihre Bücher ausgewählt und sich sehr gut vorbereitet auf diesen Tag. Alle waren ein wenig aufgeregt! So viele Jurymitglieder und dann auch noch die 2. Klassen als Zuhörer*innen!!!- Dann wurde ausgelost, wer anfangen darf (oder muss?). Nachdem alle ihren gut vorbereiteten Text aus ihrem Buch vorgetragen haben, kam der schwierigere Teil: der ungeübte Text! Jede und jeder musste eine Textstelle aus dem Buch „Konrad aus der Konservendose“ vorlesen; und das war echt schwer!!! – Aber alle Teilnehmenden haben auch diese Hürde ohne Probleme genommen!

Tja, und dann kam der schwierigste Teil für die Jury: Wer hatte denn nun am besten vorgelesen? Die Jurymitglieder konnten während der Vorträge Punkte vergeben und die wurden nun in mühevoller Kleinarbeit zusammengetragen. Es sollte ja schließlich gerecht zugehen!! – Und weil ALLE so gut gelesen hatten und die Unterschiede so gering waren, gab es zwei 1.Plätze: Jannis und Romeo und vier 2.Plätze: Lenja, Tilda, Lilith, Cassie.

 

Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit. (Astrid Lindgren)

 

Dieser Spruch hat sich auch an diesem Tag des Vorlesewettbewerbs wieder bewahrheitet!

Sigrid Jansen

Sponsorenlauf am 12. Mai 2023

Kinder erlaufen 9.600 € (599 km)

Für den guten Zweck laufen - das kam sehr gut an bei den Waldschulkindern! Zuerst galt es, zahlungswillige Sponsoren zu finden, die pro Runde des gesponserten Kindes einen selbst festgelegten Betrag spenden wollten. Der gute Zweck besteht aus zwei Teilen: erstens soll ein schönes neues Spielgerät für den Schulhof davon finanziert werden, zweitens wird ein Waldaufforstungsprojekt in Niedersachsen unterstützt.

 

Eines wurde schnell deutlich: Die Spendenbereitschaft unter Eltern, Großeltern und Freunden der Kinder war sehr groß. Entsprechend bemerkenswert war die Motivation aller Läuferinnen und Läufer. Vielen, vielen Dank! Auch an die vielen helfenden Hände und unser tolles Orga-Team Frau Dankert, Frau Klünder und Frau Koch.

 

Die Kinder liefen bei bestem Wetter Runde um Runde, selbst die Kleinsten waren bis zum Schluss dabei. Der Förderverein hatte eine üppigeTafel mit stärkenden Happen und Getränken aufgebaut, die nach den angesetzten 90 Minuten leergefegt war.

 

Das beachtliche Gesamtergebnis: 1.711 Runden = 599 Kilometer

 

Das entspricht ungefähr der Luftlinie Hamburg - München! Für die zahlreichen Sponsoren heißt dieses Ergebnis, dass sie unglaubliche 9.600 € für den guten Zweck dieser Veranstaltung spenden werden. So ein Erfolg!!!

Im März findet traditionell der bundesweite Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ statt, der die Kinder zum Rechnen, Knobeln und Nachdenken einlädt. Am 16.03.2023 war es endlich wieder so weit: alle anwesenden Waldschulkinder der 3. und 4. Klasse widmeten sich den unterschiedlich schweren Aufgaben und gaben ihr Bestes! Sie mussten viele verschiedene Knobelaufgaben bearbeiten und konnten dabei ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

 

Am 17.05.2023 fand die mit Spannung erwartete Siegerehrung statt. Alle Kinder erhielten eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl sowie eine Broschüre mit weiteren Knobelaufgaben. Als „Mitmachpreis für alle“ bekamen die Kinder ein „Palavini“, mit dem man auf Entdeckungsreise im Puzzle-Meer gehen kann.

Speed Stacking

Speed Stacking, auch "Becherstapeln" genannt, ist ein beliebter Geschicklichkeitssport, zu dem nicht viel Drumherum nötig ist:

 

Man nehme mehrere stabile, gleich große und bunte Plastikbecher, stelle diese "auf den Kopf" und versetze sie immer wieder in neue Formationen. Erst langsam in einer Ebene, um zu üben, und dann immer schneller und höher, gern auch mit einem ordentlichen Klacken. Neben dem Pyramidenbau kann man auch alleine oder mit mehreren gemeinsam einen tollen Rhythmus erzeugen und schult nebenbei noch die Auge-Hand-Koordination, die Konzentration und die Beweglichkeit.

 

Unsere Erst- und Zweitklässler durften sich am 14. und 17. April 2023 mit diesem Spaß unter Anleitung von Frau Deichmüller beschäftigen. Die Begeisterung war groß und der eine oder die andere hat einen neuen Zeitvertreib für sich entdeckt.

 

Danke an den Förderverein für die Finanzierung!

Üben für den Notfall

Alarm in der Waldschule: Feuer ist ausgebrochen! Da muss es schnell gehen. Alle müssen das Gebäude auf dem kürzesten Wege verlassen, um sich geordnet und vor allem vollständig am Sammelpunkt auf dem Sportplatz einzufinden. In sicherer Entfernung.

Das durchdringenge Alarmsignal ist weithin zu hören und dann ertönt auch schon die Sirene der Feuerwehrfahrzeuge. Innerhalb von 1:34 Minuten sind alle in Sicherheit - das hat gut geklappt!

 

Herzlichen Dank an die Freiwillige Feuerwehr!

Energiespürnasen

Die Klasse 3a hatte den Energiezauberer Baldur zu Besuch und lernte eindrücklich, was sich hinter Wind-, Wasser- und Sonnenernergie verbirgt. Auch ging es darum, wie diese erneuerbaren Energien genutzt werden können und wie mit ihner Nutzung die "Energie-Schatzkammer" der Erde nachhaltig geschont werden kann. Die Kinder erfuhren viel über Klimaschutz und dass jeder im Alltag durch einfache Sparmaßnahmen dazu beitragen kann.

Golfabzeichen geschafft!

Die Waldschule hat schon seid vielen Jahren einen guten Draht zum Burgdorfer Golfclub, der nur ein paar Hundert Meter entfernt an der Waldstraße gelegen ist. Regelmäßig finden für die Waldschulkinder Schnupperangebote statt.

 

Im Ganztagsbetrieb ist es zeitlich auch möglich, fundierte Trainingseinheiten mit festen Gruppen durchzuführen, die über sich über ein gesamtes Halbjahr erstrecken. Finanziert werden diese Projekte vom Deutschen Golfverband, sodass professionelle Trainer die Kinder an den Sport heranführen können. Nach vielen erfolgreichen Projekten, durch die schon einige Nachwuchsspieler den Golfsport für sich entdecken konnten, haben nun wieder 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Waldschule das Golfabzeichen erhalten. Die Golftrainerin Ann-Kathrin Lindner überreichte den stolzen Jungen und Mädchen die Auszeichnung am 25.01.2023 und brachte den Kurs damit zum Abschluss. Einige Kinder bekundeten dabei ihr Interesse weiterzuspielen. Schließlich ist der Golfplatz ganz in der Nähe, die Jugendarbeit wird dort großgeschrieben und für Kinder bis 12 Jahre ist Golf ein vergleichsweise günstiges Hobby.

 

Die Waldschule wird weiterhin am Schulgolf teilnehmen. Wir danken dem Burgdorfer Golfclub und ganz besonders Ann-Kathrin Lindner für die tolle Zusammenarbeit!

Es weihnachtet sehr!

Die Vorweihnachtszeit ist in der Schule immer besonders schön, weil die Klassenräume und Flure mit Basteleien geschmückt werden. Unser Hausmeister besorgt jedes Jahr einen schönen Tannenbaum, der im Halbdunkel funkelt und Treffpunkt zum Adventssingen ist.

 

In diesem Jahr konnte auch endlich wieder der Nikolausmarkt in Ehlershausen stattfinden. Unsere Erstklässler hatten einen tollen Auftritt in der Kirche: Weihnachtslieder und fröhliche Tänze dazu waren ein schöner Programmpunkt für die zahlreichen Gäste.

 

Am Nikolaustag hingen plötzlich lauter rote und grüne Nikolausmützen in den Fluren! Da hatte sich der Förderverein eine tolle Überraschung für alle (auch die Erwachsenen) einfallen lassen. Einen Tag lang war die ganze Waldschule voller Nikoläuse!

 

Weihnachtsfeiern, Weihnachtsgeschichten, Weihnachtslieder - das alles verkürzt uns die Zeit bis zum Heiligabend!

Nimmerland Theater

Die Händlerin der Worte - Der Klang der Wörter

Die Händlerin der Worte kommt mit ihrem Marktstand in die Schule, an dem es Wörter jeder Art und Sorte zu kaufen gibt. Sie spricht über Wörter, die gleich klingen aber unterschiedliche Bedeutungen haben, über Wörter, die unterschiedlich klingen und dennoch dasselbe meinen und darüber, dass es nicht nur darauf ankommt, was man sagt - wie man etwas sagt, ist genauso wichtig. Der Ton macht bekanntlich die Musik. Daneben geht es um Zungenbrecher, das längste Wort der Welt und um Wörter, die man nicht kaufen kann.

Englisches Theater zu Besuch

"The Mysterious Case of...?" (deutsch-englisches Theater)

Mr. Klaus, a young man from Germany, wants to become a detective. He takes an aeroplane to England, and from the airport he takes a bus to a small village.

There he finds the office of detective Antony Wisenose. Mr. Wisenose wants to know what kind of special skills Mr. Klaus has. Mr. Klaus takes out his little guitar and sings his "special skills song" for Mr. Wisenose. Mr. Wisenose accepts Mr. Klaus as his new detective student. Soon after his arrival something happens: the postman disappears... and soon afterwards, so does a dog!

In the theatre play, The Mysterious Case of...?, you will discover how Mr. Klaus solves this mysterious crime.

Zirkus - Zirkus - Zirkus!

Eindrücke aus unserer Zirkuswelt

Ein Zirkus-Zelt wächst in den Himmel

Mit vereinten Kräften haben wir am Sonntag, dem 25. September 2022 das große Zirkus-Zelt von ZappZarap aufgebaut. Sowas macht man ja auch nicht alle Tage und die Spannung war groß, wie wir es mit nur zwei Zirkus-Experten und lauter Laien bewerkstelligen sollten! Aber es lief wie am Schnürchen - nicht zuletzt aufgrund der riesigen Hilfsbereitschaft auf Seiten der Eltern und des Kollegiums der Waldschule. Was auch hätte acht Stunden dauern können, schafften wir in 4,5 Stunden. Ganz großartig!!! Danke für die tatkräftige Hilfe!!!

Pausen-Disko mit Hausmeister Mike

Gesponsert vom Förderverein - danke!!!

Lesetüten für die Erstklässler

Bereits am Ende des letzten Schuljahres bemalten die zukünftigen Drittklässler Tüten, um diese zu Schuljahresbeginn ihren Patenkindern aus dem 1. Schuljahr überreichen zu können. In den Ferien wurden die Tüten von der Buchhandlung Wegener aus Burgdorf mit einem Buchgeschenk gefüllt.

 

Am 30. August war es nun endlich so weit: In der 5. Stunde trafen sich die Klassen 1a, 1b und 3a gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Jensen, Frau Wendt und Frau Wagenhäuser auf dem Schulhof. Dort überreichten die Drittklässler ihre schön gestalteten Tüten an ihre jeweiligen Patenkinder. Die Schulanfänger freuten sich sehr über das Geschenk. Nach einem Gruppenfoto hatten die Kinder ausreichend Zeit, um gemeinsam einen ersten Blick ins Buch zu werfen oder ausgiebig auf dem Schulhof zu spielen.

 

Ein herzliches Dankeschön senden wir an Wegeners Buchhandlung!

Text und Foto: D. Wendt

Gesundes Frühstück

29.06.2022:

Nach einer langen Corona-Pause konnten wir uns endlich alle mal wieder am gesunden Frühstücks-Bufett unseres Fördervereins laben! Leckere belegte Brötchten, Gemüse-sticks und Mini-Frikadellen fanden reißenden Absatz. Dazu gab es für jeden eine erfrischende Milch.

 

DANKE, liebe Eltern!

Stadtradeln: 10.674 km!

Nach drei Wochen Stadtradeln kann man sagen: Klasse Leistung noch verbessert! Wir sind eine sehr sportliche kleine Schule, die im Burgdorfer Ranking mit einem tollen 4. Platz auffällt (letztes Jahr hatten wir knapp 3.000 km weniger und waren an 5. Stelle). Fast alle Waldschulkinder sind mitgefahren, viele Eltern und auch Lehrerinnen haben sich am Kilometersammeln beteiligt und einzelne Schülerinnen und Schüler sind wahre "Dauerradler"!

 

Hier sind wieder unsere "nackten" Zahlen:

Waldschule insgesamt 10.674 km
Jahrgang 1 + Freunde 1.911 km
Jahrgang 2 + Freunde 2.087 km
Jahrgang 3 + Freunde 1.850 km
Jahrgang 4 + Freunde 4.825 km

Und nun das Klassen-Ranking ohne Freunde:

Platz km Jahrgang km pro Kind mal Faktor pro Kind TOTAL
1 4a: 3.255 4a: 136 4a: 136 km 4a
2 2a: 1.400 2a: 58 1a/b: 71 km 2a
3 3a: 1.286 3a: 56 2a: 70 km 1a/b
4 1a/b: 1.251 1a/b: 54 3a: 62 km 3a

Die 24 Radlerinnen und Radler der Klasse 4a sind deutlich an der Spitze bei den Kilometern insgesamt und den Kilometern pro Kind. Platz 1 auf der ganzen Linie, obwohl sie als Älteste keinen Bonus bekommen haben!

 

Klasse 2a radelte mit 24 Kindern und sichert sich mit zwei 2. Plätzen auch den 2. Platz in unserem schulinternen Wettbewerb. Als zweitjüngste Teilnehmer bekamen sie mit 0,2 einen guten Faktor in der Auswertung. Alle Achtung!

 

Im 1. Jahrgang radelten 23 Schülerinnen und Schüler mit. Als Jüngste konnten sie von einer Multiplikation mit Faktor 0,3 profitieren, so dass sie in dieser Wertung auf Platz 2 landen. Platz 3 in der Gesamtwertung, super!

 

Für Klasse 3a traten 23 Kinder in die Pedale, ihr Altersbonus betrug 0,1. Zwei 3. und ein 4. Platz im Waldschul-Ranking führen zu Platz 4.

 

Gratulation allerseits! Toll, dass ihr mitgemacht habt. Viel Spaß weiterhin beim Fahrradfahren.

 

Hier finden Sie das Ranking der Grundschulen in der Region Hannover:

Waldschule auf Platz 6 in der Region Hannover
Übersicht angemeldete Grundschulen.pdf
PDF-Dokument [20.4 KB]

Der kleine Zahlenteufel

Am 2. Juni 2022 amüsierten sich unsere Waldschulklassen über den kleinen Zahlenteufel (Mathemusical der Nimmerland Theaterproduktion).

 

Zacharias Zahlenteufel ist der Überzeugung Zahlen seien das größte Übel auf der Welt und müssten ausgerottet werden. Als der „große G“ davon erfährt, schlägt er Zacharias eine Wette vor. Drei Aufgaben soll er lösen. Alltägliche Aufgaben, wie einen Kuchen backen und die Großmutter anrufen. Sie hören sich einfach an, sind jedoch ohne Zahlen schwer zu bewältigen. Zunächst scheint es, als ob der kleine Zahlenteufel durch allerlei Tricks die Aufgaben meistern kann. Doch dann trifft er auf Herrn Kuckuck. Der steckt in einer Kuckucksuhr und ist sehr erbost, weil ihm irgendjemand alle Zahlen von seiner Uhr abmontiert hat und er nicht mehr weiß, welche Uhrzeit er ansagen soll. Zacharias versucht vergeblich Herrn Kuckuck zu beruhigen. Schließlich muss auch der Zahlenteufel einsehen, dass es mit Zahlen ist in unserer Welt besser bestellt ist, als ohne.

 

Das Mathemusical verdeutlicht den Kindern auf humorvolle Art und Weise, wie relevant Zahlen in unserem Alltag sind. Das Theaterstück wurde in Kooperation mit dem Institut der Didaktik für Mathematik und Physik an der Leibniz Universität Hannover entwickelt und wird von der bayerischen Schulkommission empfohlen.

Stadtradeln - Wir sind dabei!

Vom 29. Mai bis 18. Juni 2022 heißt es für uns wieder : "Radeln, radeln, radeln!"

 

Das ist ja für die meisten hier ein alltägliches Geschäft - aber im Aktionszeitraum wird jeder geradelte Kilometer im Online-Radelkalender festgehalten und zählt im Wettkampf gegen andere Fahrrad-Teams unserer Region!

 

Wir können als Schule gegen Schulen gewinnen, mehr Kilometer erradeln als andere Burgdorfer Teams und führen auch schulintern einen kleinen Wettstreit der Jahrgänge* durch. Im letzten Jahr wurden wir mit einem Preisgeld prämiert, weil wir 7.900 km erradelt hatten! Können wir das noch toppen?

 

Mitmachen ist also Trumpf!

Die Registrierung unter www.stadtradeln.de/burgdorf

ist ganz einfach:

Vorhandenem Team beitreten >> "GS Ramlingen Burgdorf" wählen, Unterteam wählen >> Datenschutz bestätigen >> Registrierung abschließen.

 

Kinder, Eltern und das Schulkollegium sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

 

*Um der Gerechtigkeit genüge zu tun, wird die Anzahl der Radfahrer pro Jahrgang und auch deren Alter berücksichtigt.

Plötzlich ist alles weiß!

Am letzten Tag vor den Osterferien, dem 1. April 2022, staunten wir nicht schlecht: Alles war weiß verschneit! Sollte das etwa ein Aprilscherz sein?!

 

Für die Waldschulkinder eher ein Überraschungsgeschenk mit Spaßfaktor! Die Klasse 1a startete sofort einen Schneekugel-Wettbewerb auf dem Sportplatz.

Wald macht stark

In den beiden Wochen vor den Osterferien haben alle Klassen der Waldschule Tagesausflüge in den umliegenden Wald gemacht.

 

Unter der Leitung der beiden hochmotivierten und gutgelaunten Waldpädagogen Ariane Raguse und Mathias Lück haben die Schüler mit Gitarrenmusik, Spiel und vielen wissenswerten Erzählungen und Hinweisen den Wald intensiv erlebt – eine Entdeckungstour zum Schärfen der Sinne und zum Erkennen der kleinen und großen Wunder in der Natur: 

Wie holt der Specht die Samen aus dem Zapfen? Welche Geräusche machen Buntspecht und Schwarzspecht? Sind das Dachsspuren? Wie fühlt sich ein Dachsfell an? Wie geschäftig sind Vogeleltern beim Nestbau? Sie müssen ihr Nest vor dem Baummarder und dem Kuckuck verteidigen.

 

Kreativ und spielerisch haben die Schüler erfahren, nachhaltig etwas für ihre Gesundheit, die Natur und den Klimaschutz tun zu können. 

 

Etwas erschöpft und gutgelaunt kamen die Klassen von ihrem Ausflug zurück – mit vielen neuen alten Waldeindrücken im Gepäck. Das war ein toller Schulvormittag, einmal nicht im Klassenraum „lernen“!

Projekt Streitlotsen

Ein freundlicher und respektvoller Umgang miteinander ist wichtig, damit sich jeder Einzelne in der Gemeinschaft wohlfühlt, vor allem auch in der Schule. Das gelingt im Alltag nicht immer und wird seit zwei Jahren unter dem Eindruck von Corona erheblich erschwert.

 

Leider haben Corona und die damit verbundenen Einschränkungen viel Anspannung, Verun-sicherung und Unmut in unsere Klassengemeinschaften gebracht. Deshalb wollen wir uns während der Projekte "Streitlotsen" theaterpädagogisch mit der Wut, dem Ärger, dem Streit, der Konfliktvermeidung und der Konfliktaustragung auseinandersetzen. Hier werden all die unterscheidlichen Ideen, Neigungen, Geschmäcker und Fähigkeiten der Kinder zu einem Gesamtkunstwerk in Einklang gebracht:

 

  • Konflikte, Gefühle und mögliche Lösungen werden theatral und musikalisch umgesetzt.
  • Mit Hilfe von "Toasterpets" (Filmstudio im Tischformat durch bspw. Smartphones) werden kleine szenischen Videos erstellt.
  • Das erarbeitete Material wird gemeinsam bis zur Präsentationsreife gebracht (Malen von Plakaten, Video-Dreh und Einsatz von technischen Hilfsmitteln).
  • Am Ende präsentieren die Kinder ihr "Gesamtkunstwerk Multimediatheater" einem Publikum, das aus Kindern der anderen Klassen besteht.

Lesetüten für die Erstklässler

Die Erstklässler haben kurz vor den Weih-nachtsferien bunte Lesetüten geschenkt bekommen, die Wegeners Buch-handlung  aus Burgdorf kostenlos gefüllt hatte. Die Gestaltung der Tüten hatte die jetzige Klasse 4a übernommen.

 

Vielen Dank an Wegeners Buch-handlung und die 4a!

In den Weihnachtsferien findet sich bestimmt eine gemütliche Gelegenheit, um in den Büchern zu schmökern.

10 Fußbälle für die Waldschulkinder

16.11.2021: Stellvertretend für unsere Schule nahm Frau Holländer zehn hochwertige Bundesliga-Fußbälle vom GVH-Geschäftsführer Ulf Mattern, 96-Akademie-leiter Michael Tarnat und 96-Aufsichtsrat Bastian Hellberg entgegen. Die Bälle wurden von Hannover 96 und dem GVH gestiftet.

 

Insgesamt 90 Fußbälle wurden in einem von der Presse geleiteten Termin an neun Burgdorfer Schulen verteilt. Die Bälle der Marke Derbystar sind die gleichen, die auch von Hannover 96 in der 2. Bundesliga eingesetzt werden. Der Clou dabei: Die Bälle für unsere Grundschule sind deutlich leichter und damit für kleinere Kinder viel besser geeignet als Fußbälle, die im Herrenbereich eingesetzt werden.

Zusätzlich wurde an jede Schule auch ein von der aktuellen Profimannschaft von Hannover 96 signierter Fußball übergeben. Während die zehn Bälle für den Sportunterricht vorgesehen sind, bekommt der Autogrammball einen Ehrenplatz in unserer Schule.

 

Wir bedanken uns herzlich bei Hannover 96 und dem GVH für diese schöne Spende. Dank gilt auch unserem Kollegen Heiko Blumenstein von der Astrid-Lindgren-Grundschule, der den Übergabetermin koordiniert und als Gastgeber fungiert hat.

Fotos: Herzig

Waldschule erhält Prämie

Stadtradeln 2021:

Am 16. November bekamen wir Besuch vom Klimaschutzmanager der Stadt Burgdorf, der noch einige Preise für die Waldschulkinder im Gepäck hatte.

Wir erinnern uns: Im Juni 2021 sammelte das Waldschul-Team im Stadtradel-Wettbewerb rund 7.900 km! Für diese Leistung wurden wir jetzt offiziell ausgezeichnet. Von der überreichten Geldprämie werden wir etwas Schönes für alle Waldschulkinder anschaffen.

Weil das Fahrradfahren bei uns schon immer hoch im Kurs stand, werden wir so weitermachen wie bisher. Für 2022 ist die Teilnahme beim Stadtradeln schon beschlossene Sache!

 

Hier noch ein Grußwort unseres Bürgermeisters Armin Pollehn:

Grußwort zum Erfolg beim Stadtradeln 2021
Grußwort-Pollehn-Stadtradeln.pdf
PDF-Dokument [41.7 KB]

Sicher durch die dunkle Jahreszeit

In der ersten Novemberwoche bekamen die Klassen 1a, 1b und 2a der Waldschule Besuch von der Polizeiinspektion Burgdorf. Unser Kontaktbeamter Jörg Windfuhr informierte die Kinder über das Thema "Was zieh' ich an, damit man mich besser sehen kann?!" Gerade in der dunklen Jahreszeit sorgt helle und reflektierende Kleidung für mehr Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr. Danke schön dafür, wir haben viel gelernt!

M. Romboy-Päschke, T. Quack

Der Herbst ist da!

In der Frühbetreuung haben die Erst- und Zweitklässler herbstliche Igel-Höhlen samt Igeln mit Frau Heil und Frau Rydzek gebastelt. Über die Ausstellung im Schulflur freuen sich nun alle, die daran vorbei kommen.

Musikunterricht mal anders

Am 19. Juli 2021 bekam die Klasse 3a Besuch von Herrn Dreessen, der verschiedene Blasinstrumente mitgebracht hatte. Zuerst spiele er gemeinsam mit Markus zwei Stücke vor. Anschließend zeigte er der Klasse verschiedene Blechblasinstrumente. Dabei wurden die Inhalte aus dem Musikunterricht wiederholt und ergänzt. Hierbei ging es auch um die Blastechnik und die Tonerzeugung.

 

Anschließend bastelten sich alle Teilnehmer ein eigenes Blasinstrument, das unter großem Abstand auf dem weitläufigen Sportplatz ausprobiert wurde.

 

Die Unterrichtsstunde verging leider viel zu schnell... Noch auf dem Nachhauseweg konnten sich die Ehlershäuser von der Funktionstüchtigkeit der Blasinstrumente überzeugen!

 

Wir danken Herrn Dreessen für seinen Besuch, sein großes Engagement, und  dafür dass pandemiebedingt sogar jedes Kind ein eigenes Mundstück mit nach Hause nehmen durfte.

D. Wendt

Klötze stapeln mit dem Teamkran

Wer mit dem Fröbelschen Teamkran einen Turm bauen will, muss mit anderen zusammenarbeiten:

  • Kommunikation
  • Abstimmung
  • jedes Teammitglied wird gebraucht

Sonst funktioniert der Turmbau nicht!

Eine Einheit zur Stärkung des Zusammenhaltes kann in keiner Klasse schaden und der Teamkran macht auch noch Spaß!

 

Frau Luschei brachte dieses pädagogisch wertvolle Gruppenspiel mit Nervenkitzel und Spaßfaktor kurz vor den Ferien noch in die Klassen 1a mit Frau Wagenhäuser und 2a mit Frau Klünder. Die Kinder sollten mit der überraschend kniffligen Aufgabe des Turmbaus erfahren, dass nur alle zusammen erfolgreich sein können. Am Ende klappte es dann auch mit dem wackeligen Gebäude und die Klassen waren ganz stolz.

 

Vielen Dank an Frau Luschei für diese schöne Idee und den Einsatz in den beiden Klassen!

Schnupperkurs auf dem Golfplatz

Die Kinder der Klasse 3a machten sich am 13. Juli 2021 mit den Fahrrädern auf den Weg zum nahegelegenen Golfplatz. Begleitet wurden sie von Frau Heil und Frau Wendt.

 

Die Golftrainerin Ann-Kathrin Lindner (Anka) begrüßte die Gruppe und ließ sie zum Aufwärmen eine Variante des Brennballs mit Softball und Golfschlägern .

 

Anschließend ging es in zwei Gruppen weiter. Die eine Klassenhälfte trainierte mit Anka das Einlochen auf dem kurzen Grün. Zum Schluss der Übungen wurde ein kleiner Teamwettbewerb veranstaltet, um den Ehrgeiz der Kinder zu entfachen. Zu zweit mussten sie beim Putten nach möglichst wenig Schlägen eingelocht haben. Währenddessen versuchte sich die andere Hälfte der Klasse am Abschlag. Hierbei wurden die Kinder von Emily unterstützt, die nicht nur die Schlägerhaltung erklärte, sondern auch noch laufend neue Bälle und Tees holen musste. Die ersten Golfbälle kullerten nur wenige Meter weit über den Rasen. Gegen Ende dieser Trainingsrunde flogen aber einige Bälle schon über eine Distanz von 75 Meter und weiter.

 

Danach besichtigten die Kinder zwei Golfbahnen. Dabei staunten sie über die Länge der ersten Bahn mit fast 400 Meter, deren Ende vom Abschlag aus nicht zu sehen war.

 

Bei der Abschlussbesprechung ging es um die wichtigsten Regeln beim Golfen. Geduldig beantwortete Anka alle Fragen und lud die Kinder zu einem weiteren Schnuppertraining in den Sommerferien ein. Daran wollen mehrere Kinder teilnehmen.

 

Wir danken Anka und Emily für diesen tollen Schulvormittag!

D. Wendt

Fit 4 Five

Die Evangelische Martin-Luther-Gemeinde in Ehlershausen bietet für die vierten Klassen das Projekt Fit 4 Five (Fit für die 5. Klasse) an.

Am 13. Juli 2021 bekamen unsere zukünftigen Fünftklässler für einen ganzen Schulvormittag Besuch von Pastorin Frau Woeller und den Teamern der Kirchengemeinde (Ella, Luis, Jan, Elena und Carlotta).

 

Ziel des Projektes ist die Stärkung des Selbstwertgefühls der Kinder zum Übergang in einen neuen Lebensabschnitt. Jeder soll seine Einzigartigkeit erkennen und sich dieses stärkende Gefühl möglichst für die weiterführende Schule mit all den neuen Menschen und Herausforderungen erhalten.

Das Projekt begann mit einer Kennenlernrunde und einem Warm-up in Form eines Tanzes.

 

Dann blickten die Viertklässler während verschiedener Spielrunden, die von den Teamern angeleitet wurden, auf ihre Grundschulzeit zurück. Da gab es natürlich viel zu erzählen. Einige der Teamer waren selbst vor nicht allzu langer Zeit noch an der Waldschule, so dass sie es den Jüngeren gut nachempfinden konnten.

 

Sie beantworteten aber auch die Fragen zur weiterführenden Schule und den höheren Klassen, die den Waldschülern auf der Seele brannten.

 

Dies sind lauter Wünsche der zukünftigen Fünftklässler.

 

Sie wurden einerseits auf die Holzklötzchen geschrieben und nach Wichtigkeit (oben) sortiert.

 

Auf dem "Erinnerungszettel" formulierten und malten die Kinder ihre Gedanken und Wünsche zum Schulwechsel für bestimmte Mitschüler.

 

Der besondere Vormittag verging wie im Fluge und brachte den Beteiligten wichtige Erkenntnisse. Die Klassen 4a mit Frau Romboy-Päschke und 4b mit Frau Quack sagen DANKE an Frau Woeller und die Teamer. Danke für die Zeit, die sie sich genommen haben. Es hat sehr viel Spaß gemacht!

T. Quack

Autorenlesung an der Waldschule

Am 22. und 23. Juni 2021 besuchte uns auf Initiative unseres Fördervereins der Kinderbuchautor Jörg Isermeyer, um den Waldschulkindern aus zwei ausgewählten Büchern vorzulesen. In den Jahrgängen 1 und 2 stellte er das Bilderbuch "Dieses Tier bleibt jetzt hier!" vor und spielte dazu auf seinem Akkordeon. Den älteren Kindern der Jahrgänge 3 und 4 präsentierte der Autor Ausschnitte aus seinem Buch "Die Brüllbande".

 

Alle Kinder hörten Herrn Isermeyer sehr aufmerksam zu. Da der Autor zusätzlich als Schauspieler , Musiker, Theaterpädagoge und Regisseur tätig ist, verstand er es, seine Zuhörer mit seinen Geschichten besonders zu fesseln. Nach der eigentlichen Präsentation hatten die Kinder die Gelegenheit, Herrn Isermeyer ausführlich zu befragen. In dieser Fragestunde ging es nicht nur um das vorgestellte Buch, sondern auch um seine weiteren Tätigkeiten. Geduldig beantwortete der Autor sämtliche Fragen und verteilte danach an alle Schülerinnen und Schüler Autogrammkarten. Die Kinder hatten außerdem die Gelegenheit, sich ein persönlich signiertes Buch zu kaufen.

 

Wir danken Herrn Isermeyer für dieses unvergessliche Ereignis sowie dem Förderverein für die hervorragende Vorarbeit und die finazielle Übernahme der Gesamtkosten.

D. Wendt

Sommervergnügen

Seit dem 14. Juni 2021 ist der Sommer mit schweißtreibenden Temperaturen, blauem Himmel und lauem Lüftchen bei uns angekommen. Da wecken die großen Rasensprenger auf dem Sportplatz bei vielen Kindern Sehnsüchte...

 

Die erlösende Nachricht kam für den 18. Juni: "Alle Mann unter die Sprenger!", hieß es in der 5. Stunde. Der Jubel in den Klassen war groß und das Johlen auf dem Sportplatz vielstimmig.

 

Unser Förderverein gab am 21. Juni noch ein schönes Eis für alle aus, um die Hitze für kurze Zeit vergessen zu machen. Zwar schleckten wir die Erfrischung nicht bei über 30 °C, aber ein Eis schmeckt immer! Vielen Dank an den Förderverein :o)

Achtung - Toter Winkel!

Verkehrserziehung und die Sicherheit im Straßenverkehr sind in der Grundschule natürlich ein großes Thema. Vor allem Kinder, die entweder zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Roller mobil sind, lauert die Gefahr im "Toten Winkel" von Kraftfahrzeugen (vor allem LKW) zu verschwinden und so übersehen zu werden.

 

Polizist Windfuhr und Feuerwehrmann Schäfer demonstrierten den Viertklässlern den "Toten Winkel" am 10.06.2021 mit Hilfe eines Dienstwagens der Feuerwehr Burgdorf auf eindrucksvolle Weise. Der "Tote Winkel" ist der Raum, der trotz technischer Hilfsmittel von Personen, die den Raum beobachten wollen oder müssen, nicht immer eingesehen werden. Um sich selbst von der Gefahr zu überzeugen, durften die Kinder im Führerhaus des Feuerwehrwagens hinterm Lenkrad Platz nehmen und in den Außenspiegel schauen: Die Kinder im "Toten Winkel" waren nicht zu sehen! So wurde allen bewusst, welche Vorsicht an dieser Stelle geboten ist. Anschließend wurden Lernvideos zur Sicherung der gewonnen Erkenntnisse gezeigt.

 

Ein herzliches DANKESCHÖN an die Herren Windfuhr und Schäfer!

Fotos: M. Romboy-Päschke, T. Quack

Aufgepasst im Internet!

Der Polizist Jörg Windfuhr spricht mit den Viertklässlern über ihre Erfahrungen mit dem Internet und klärt sie über die Gefahren auf, die dort lauern.

Mit Hilfe eines kleinen Spiels bringt Herr Windfuhr in Erfahrung, was die einzelnen Schülerinnen und Schüler bereits im Netz erlebt haben (z. B. chatten).

Fotos: M. Romboy-Päschke

"Logo-Kunst"

Nachdem unsere Flurwände in diesem Schuljahr neu gestrichen wurden, sah es zwar sauber und heller in den Gängen aus, aber stellenweise auch eher langweilig.

 

Wie schon vor der Streichaktion sollte unser Schullogo seinen Platz an der Wand wieder einnehmen. Mit dem Waldschul-Schriftzug kam jetzt noch ordentlich Farbe hinzu.

 

Der Arbeitseinsatz "Logo-Kunst" hat den Beteiligten sehr viel Freude bereitet und das Ergebnis fällt nun allen, die hier entlang kommen, direkt ins Auge.

 

So wird die Waldschule Stück für Stück immer schöner!

Fotos: J. Holländer

Druckversion | Sitemap
Waldschule Ramlingen-Ehlershausen